Pfarre aktuell

Termine

Neues aus Oberösterreich

Ende der Generalsanierung in Sicht

28.07.2021

Rohrbach. Nach der Außenrenovierung und der grundlegenden Innensanierung war es am 25. Juli 2021 so weit: Bischof Manfred Scheuer konnte den vom Künstler Hans Schabus entworfenen Altar segnen. Zum Fest waren auch Alt-Landeshauptmann Josef Pühringer und Abt Lukas Dikany gekommen. Die Freude war groß, dass nun ein Großteil der Renovierungsarbeiten abgeschlossen ist. Pfarrer H. Alfred Höfler dankte auch für die 20.000 freiwilligen Arbeitsstunden. Mit der Fertigstellung der Renovierung der Altäre un... mehr lesen

Das Gotteshaus mit Leben erfüllen

28.07.2021

Oberneukirchen. Die Weihe wurde am 25. Juli 2021, am Fest des Kirchenpatrons Jakobus, nachgeholt. Pfarrer P. Wolfgang Haudum und Pfarrgemeinderatsobmann Gottfried Pinner bedankten sich für den Zusammenhalt in der Pfarre und die große Hilfsbereitschaft, die das 1,8-Millionen-Euro-Projekt ermöglicht haben. „Nun liegt es an uns, Leben in das neue Gotteshaus zu hauchen“, betonte Pinner. mehr lesen

Fahrzeuge für die Mission

28.07.2021

Stadl-Paura. Den Festgottesdienst mit der anschließenden Fahrzeugsegnung zelebrierte Abt Maximilian Neulinger (im Bild) vom Benediktinerstift Lambach. Um Missonar/innen in aller Welt mit Fahrzeugen unterstützten zu können, bittet die MIVA jährlich um eine Spende von einem Euro je 1.000 unfallfrei gefahrenen Kilometern.
www.miva.at/christophorusaktion2021 mehr lesen

Gedenkfeier zum 81. Todestag von Pfarrer Matthias Spanlang

23.07.2021

Der 1910 zum Priester geweihte Matthias Spanlang war ein genialer Rhetoriker, seine Geselligkeit und sein Engagement bei den Vereinen bescherten ihm schnell große Popularität bei der Pfarrbevölkerung. Sein teilweise rüpelhaftes Verhalten und sein ausgeprägtes Selbstbewusstsein war hingegen gerade bei der Obrigkeit nicht gern gesehen.
Pfarrer Matthias Spanlang wurde am 15. März 1938 quasi vor Publikum abgeführt und im Kreisgericht Ried inhaftiert. Hauptgründe für seine Verhaftung waren sein... mehr lesen

Ordensschwester hilft in Rumänien

14.07.2021

Die gebürtige Leondingerin Eva Maria Sturm (Ordensname Ingrid), ausgebildete Kindergärtnerin und Pastoralassistentin, verbringt seit über 20 Jahren jeweils die Hälfte des Jahres in Rumänien, um dort die teils massive Not von Menschen zu lindern. Die 73-Jährige Sr. Ingrid, die im Juni ihren Geburtstag feierte, hat dabei ein neues Projekt gestartet. Sie möchte ein Gemeindezentrum in Finate in der von Armut geprägten Region Maramures errichten lassen. Das „Haus der Begegnung“ soll nicht zuletzt Arb... mehr lesen