Pfarre aktuell

Termine

Neues aus Oberösterreich

Ein Stern der Hoffnung

20.01.2021

Not macht erfinderisch. Das haben die Pfarren bei der heurigen Sternsingeraktion eindrucksvoll bewiesen. Die Pfarren Enns-St. Laurenz und Kronstorf haben beispielsweise ihre jeweilige Pfarrkirche kurzerhand in eine Sternsingerwelt verwandelt. Die Sessel wurden ausgeräumt, auf Schautafeln waren Informationen über die Projekte der Dreikönigsaktion, aber auch über die Geschichte des Sternsingens zu sehen.
In der Pfarre St. Marien entschied man, anstatt der traditionellen Sternsingeraktion all... mehr lesen

Keine Gottesdienste bis Lockdown-Ende

19.01.2021

Wie bereits bisher stehen die Kirchen jedoch für persönliche Gebete offen. Kultusministerin Raab: „Die aktuelle Situation erfordert weiteres Durchhalten. Ich danke den Kirchen und Religionsgesellschaften, dass sie mithelfen, das Infektionsgeschehen unter Kontrolle zu bringen.“ mehr lesen

„Frauen sind vielfältig“

20.01.2021

Inwiefernt hängt das Bild, das von Frauen in kirchlichen Lehrdokumenten gezeichnet wird, mit der Frage der Gleichberechtigung zusammen?
Angelika Ritter-Grepl: In den kirchlichen Lehrdokumenten kommt ein spezifisches Bild von Frauen vor. Die Frau hat demnach bestimmte Eigenschaften, die grundsätzlich gut sind, aber sie wird damit in eine „Model“, eine Vorlage gezwängt: etwa Frauen sind besonders beziehungsfähig, opferbereit und hingebungsvoll zum Dienen ausgerichtet. Viele dieser Eigenschaf... mehr lesen

Ein kleiner Schritt zur Gleichstellung

20.01.2021

Lektorinnen, Kommunionhelferinnen und Messdienerinnen sind in der katholischen Kirche in Oberösterreich und weltweit schon seit Jahrzehnten üblich. Allein im Kirchenrecht fehlte die Verankerung für die Frauen, die am Altar ihren Dienst versehen. Papst Franziskus hat das vergangene Woche mit einem Erlass (Motu Proprio) nachgeholt. Bisher waren es die Bischöfe, die gegebenenfalls Frauen den Zugang zum Altarraum erlaubten. Für Franz Gruber, Professor für Dogmatik an der KU Linz, ist das päpstliche... mehr lesen

Die Begrabenen zum Leben erwecken

20.01.2021

Der Renaissancefriedhof von Steyr ist allein schon aus kunstgeschichtlichen Gründen einen Besuch wert, mit den Anregungen, die die Studentin Maria Bergsmann erarbeitet hat, wird der Gang über den „Gottesacker“ aber zu einem besonderen Erlebnis: Ihr gelingt es, diesen Ort der Toten zum Leben zu erwecken. 13- bis 14-jährige Schüler/innen hatte sie vor Augen, als sie den digitalen Pfad durch den Friedhof konzipiert hat. Mit dem Smartphone in der Hand geht man von Grabstatt zu Grabstatt. Dass man si... mehr lesen